Die Coronazeit ist für keinen einfach und sie trifft die älteren Menschen in Langenfeld in besonderem Maße:
Durch die Schutzbestimmungen musste das Deutsche Rote Kreuz seine Seniorenbegegnungsstätte DRK-Treffpunkt Lebenslust schließen und die in Kooperation mit der Stadt durchgeführte Weihnachtsfeier am 3. Advent in der Stadthalte absagen. Als Alternative zur alljährlichen Weihnachtsfeier haben sich der DRK-Vorsitzende Magnus Staehler und Marion Prell, 1. Beigeordnete der Stadt Langenfeld und Leiterin des Fachbereichs für Soziales und allgemeine Ordnung, eine schöne Idee einfallen lassen, wie sie den Älteren der Stadt zeigen können, dass sie ihnen auch in diesem Jahr am Herzen liegen.

Weiterlesen: Ein Weihnachtsgruß von DRK und Stadt für ältere Bürger

Im Auftrage des  Kreis-Gesundheitsamts Mettmann führte der DRK –Kreisverband  Corona / Covid 19 Beprobungen durch. Hierzu wurden zwei Probenentnahmestellen in Hilden und Ratingen eingerichtet. Weiterhin wurde auch ein mobiler Fahrdienst für Reihenbeprobungen in Schulen, Firmen, Kitas und Senioreneinrichtungen durchgeführt. So geschehen auch kürzlich auf dem Gelände des Langenfelder Konrad-Adenauer-Gymnasiums.

Weiterlesen: DRK führte Corona-Test durch

Die DRK-Bereitschaft hat eine neue Führungsgruppe. In einer geheimen und schriftlichen Wahl wurde Marco Kronberg zum Bereitschaftsleiter gewählt. Ihm zur Seite stehen als stellvertretende Leiter Jana Köberle und Dirk Bansemir. Sie erhielten jetzt aus der Hand von Kreisbereitschaftsleiter Thomas Nüchter die Ernennungsurkunden.
In diesem Zusammenhang sprach Thomas Nüchter dem ausgeschiedenen Führungstrio Björn Ruthemeyer, Marcel Perschel und Sascha Wolters Dank und Anerkennung für die über viele Jahre geleistete Arbeit für das DRK aus.

Weiterlesen: Stabwechsel in der Bereitschaftsleitung

Die Langenfelder Jugendrotkreuzgruppe begab sich im Oktober auf eine „Corona“ Herbstfahrt. Zehn Kinder nahmen mit drei Begleitpersonen für die Reisebetreuung daran teil. Unter Beachtung von Hygiene- und Mindestabstand standen zwei DRK-Kleinbusse sowie ein bereitgestelltes Fahrzeug der Firma Ruthemeyer zur Beförderung der Gruppe zur Verfügung.    Fotos: Guido Halbach
 
Zum Bericht:  auf Jugendrotkreuz „Herbstfahrt 2020“ klicken

Am 6. November geht das System Mobile Retter im Kreis Mettmann in den Aktivbetrieb!
Was sind Mobile Retter?
Bei einem Herz-Kreislauf-Stillstand zählt jede Sekunde. Medizinisch qualifizierte Ersthelfer*innen, die sich in unmittelbarer Nähe zum Notfall befinden, werden durch die GPS-Komponente ihrer Smartphones geortet und nach Wahl des Notrufs 112 durch die Leitstelle automatisch parallel zum Rettungsdienst alarmiert.

Weiterlesen: Mobile Retter

Blutspendelogo

Erste Hilfe Logo

Kurse im DRK-Haus

Sie möchten Spenden!

Logo Lebenslust

DRK-Reise-Logo

Logo DRK Kultur klein

Jetzt Mitglied werden

Jugendrotkreuz